Die Arbeiten unseres Kollektivs 3plus dokumentieren Lebensräume auf unterschiedliche Art und Weise. 

Die spezifischen Orte im Ausland oder auf Reisen, an denen sie entstanden sind, sprechen nicht nur für unser eigenes Interesse an dem jeweiligen Lebensraum sondern auch für unsere Art diesen wahrzunehmen und zu beobachten.
Die daraus resultierenden Fotografien schicken wir auf Reisen und bleiben selbst am Ort. Das Konzept der Mail-Art besteht darin, dass jede von uns am Entstehungsprozess des Gemeinschaftsbildes in unterschiedlichen Phasen teilnimmt. Der Frage nach Gemeinsamkeiten und Diversität nachgehend, kristallisieren sich trotz unterschiedlicher Herangehensweisen der einzelnen Positionen, interessante Schnittstellen heraus.

Das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Gestaltungsansätze von Fotografie und Zeichnung schafft absurde Verbindungen und öffnet den Raum für inhaltlich rätselhafte Assoziationen. Für uns besteht der Reiz an dieser Serie im Spannungsfeld zwischen konkret ausgearbeiteten Bildelementen und dem rätselhaften narrativem Charakter, der aus ihrer Kombination entsteht.

Eyes on - 3plus / 13.11.2016