5.-7.4.

 

STREAMING REALITY — DIE GLEICHZEITIGKEIT DER DINGE

Das lineare TV mit seiner fixen Sendungsabfolge ist für Jüngere ein um- und unverständlicher Anachronismus. Sie sind die Gleichzeitigkeit der Streamingdienste von Netflix & Co. gewohnt, jederzeit individuell konsumierbar. Medieninhalte zu verpassen wird unmöglich. Vergangenheit und Zukunft verschwimmen zu einer subjektiven Erlebniseinheit. So wie ein starkes Zoom in der Bildperspektive auch weit von einander entfernte Objekte zusammenrücken lässt.

Das Konzept von flat1 lässt KünstlerInnen zeitlich unterschiedliches auf eine Ebene bringen. z.B. eine alte Peitschenlampe, die wieder einen Lichtkreis hervorbringt, die funktionale Vergangenheit in das Ambiente aktueller Disfunktionalität rückend. Oder das Abbild mehrerer Familiengenerationen, wo Vergangenheit und Zukunft im Jetzt verschwimmen. Erwachsene mit Kinderspielzeug, weil im Streamingdienst des Lebens kindliche Verhaltensmuster jederzeit abrufbar sind. 

teilnehmende FotografInnen:

/ Eva Kees / Lola Peifer / Karin Maria Pfeifer / 3plus (Catherine Ludwig, Sonja Bendel, Ramona Proyer) / Sula Zimmerberger /

Eröffnung am 5.4.2019 ab 19:00

weitere Öffnungszeiten 6.+7.4. — 16:00–19:00 Uhr

 

 

 

flat1 @ „Die Schöne, streaming reality