9.-14.10.

 

„Die abstrakte Kunst kommt ohne „Natur“ aus, — sie unterliegt aber den Gesetzten der Natur.“    (Wassily Kandinsky)

Der Natur fühlt sich Sappy Rauth eng verbunden. Für ihre Arbeit benötigt sie, den lebendigen Kontakt, die Zwiesprache und Formgestalt der natürlichen Umwelt als Inspiration.
In ihren Arbeiten erkennt man verschiedene Stufen des Abstrahierens. Von dieser Kompositionsbasis aus bedarf es nur noch eines kleinen Schrittes, um in die Welt der reinen Farbklänge zu gelangen. Farbe ist reines Element des Psychischen, dessen transzendente Qualitäten sich im Malvorgang realisieren.

Die Tiroler Künstlerin setzt sich seit Beginn ihrer Tätigkeit mit dem archaischen Material Ton auseinander. Nach dem Besuch der Landesfachschule für Keramik und Ofenbau in Stoob, studierte sie Keramik an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seit 2008 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig und betreibt gemeinsam mit Werner Baldauf das Atelier VOTE young&contemporary in der Stumpergasse 34, 1060 Wien.

Eröffnung am 9.10. ab 17:00

am 12.10. findet im Rahmen der Ausstellung ein Schönes Gelage "GOLDSTÜCKE FUSION" - die Gäste werden wieder von den kulinarischen Künstlern Christoph FINK & Christian MAZERA - einsundeinsdeluxe - verwöhnt!

Dieses Gelage wird nicht nur von Werken Sappy Rauths umrahmt, sondern findet direkt darauf statt. Die Festtafel bildet das  Zentrum ihrer Ausstellung, in der transmutiertes Porzellan, Keramik und Malerei dargeboten wird. Die geladenen Gäste sind somit Teilnehmer und Akteure  einer  Performance. Alle Sinne werden mit Klang, Farbe, Licht, Aromen, durch Bewegung und Berührung angesprochen.

Details dazu werden noch bekanntgegeben!

Goldstücke Sappy Rauth