10.5.2018

 

Jürgen Fux will mit seiner Arbeit nicht dokumentieren. Er sucht, was unterhalb der Oberfläche existiert. Es geht dabei nicht um die Person des Porträtierten. Vielmehr dienen die Modelle lediglich als Darstellungs- und Projektionsfläche für das, was Fux zeigen will. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Thema, nicht die Person.

Seit dem Jahr 2004 steht die Fotografie im Mittelpunkt der Werke des Salzburger Künstlers. Fux bezeichnet seine Arbeiten selbst als Foto-Objektkunst.
Jürgen Fux arbeitet viel mit Modellen, um seine Ideen von Charaktereigenschaften, bestimmten Verhaltensweisen oder psychologischen Momenten im Gesicht eines Menschen sichtbar werden zu lassen.

genaue Öffnungszeiten werden noch bekanntgegeben!

Jürgen Fux