22.4.2017

my body /our city - die stadt performen 

eine 24 Stunden Performance-in-Progress von StudentInnen der Abt. KKP ( Kunst und Kommunikative Praxis der „angewandten“, Wien unter der Leitung von Daniel Aschwanden

Daniel Hayden, Rosanna Reiner, Anetta Luberda, Alexandra Contiu, Magd Grim, Ayse Brunner, Nora Licka, Petra Strasser, Hanna Grabenberger, Verena Steiner

Im Rahmen der zur öffentlichen Performance erklärten Lehrveranstaltung mit dem Performer und Choreografen Daniel Aschwanden werden solistische und kollektive Zugänge zu Performance und performativen Ausdrucksformen befragt und entwickelt. Ausgehend von der Beschäftigung mit Performance im urbanen Kontext werden künstlerische Herangehensweisen in Theorie und Praxis getestet, entwickelt , reflektiert und vertieft 

Body
offene Begegnungen mit dem eigenen und anderen Körpern, Anweisungen und Übungen vor dem Hintergrund zeitgenössischer Tanz-und Performance Praxis, vermittelt Erfahrungen via Körperarbeit mit Aspekten von Tai Chi, Yoga und Contact-Improvisation. Sensibilisierung der (Körper-) Wahrnehmung, Impulse für persönliche Forschung und die Entwicklung körperbasierter performativer Strategien, Bewusstsein für Konstruktionsformen (performativer) Präsenz.
City
Aktionsformen im urbanen Umfeld mittels modularer Konstruktionsweisen orchestrieren die Begegnung mit der Stadt. Im Format von Ausflügen in den öffentlichen Raum verbinden wir individuelle Performance-Positionen mit Aspekten kollektiven, performativen Tuns auf der Basis von Handlungsanweisungen . Ziel dieser Arbeit ist die Realiserung von Performances im öffentlichen Raum. Diese werden durch unsere Beschäftigung mit situationistischen Ansätzen und denjenigen des Begründers der „Promenadologie“ (Spaziergangswissenschaften), Lucius Burkhardt, informiert.

My body our city / 22.4.2017