11.-14.4.2019

 

[Die] Gretchen 89ff

Eine Wiener Spielwut Theaterproduktion
in Anlehnung an Lutz Hübners Theaterstück 'Gretchen 89ff'.

Premiere 11.04. um 20:00, Einlass 19:00
weitere Vorstellungen: 12., 13. und 14.04. — jeweils 20:00

Karten gibt es hier: Ticket Gretchen

'Gretchen 89 ff' ist ein komödiantisches Theaterstück von Lutz Hübner in zehn Szenen. Hübner wirft in diesem Stück einen tiefen, fast schon zu ehrlichen, aber dadurch urkomischen Blick in die Welt des Theaters. In jeder Szene proben die unterschiedlichsten Charaktere die “Kästchenszene” aus Goethes “Faust I”, Reclamheft, Seite 89, ff. Klischees entstehen immer da, wo auch viel Wahrheit liegt und so werden sämtliche Neurosen, Macken, Befindlichkeiten, talentierte und wenig talentierte Exemplare von Regisseuren und Schauspielerinnen auf die Bühne gebracht.

[Die] Gretchen 89ff möchte dieser Segmentierung des Theaters eine gewisse Ernsthaftigkeit hinzufügen, indem eine feministische Perspektive eingenommen wird. Dafür kooperiert Wiener Spielwut mit der Autorin Tara Meister, die sowohl Lutz Hübners Stück, eigene Texte als auch Szenen aus dem Faust-Original miteinander verbinden wird, um aufzuzeigen, inwiefern Frauen in Kulturbetrieben benachteiligt werden.

Wiener Spielwut ist ein Kulturverein. Kultur kann so ziemlich alles sein. Seit 2016 machen wir daher so ziemlich alles.  Wiener Spielwut sind ein paar junge Menschen, die gerne blöde Wortspiele wie „ein Theater machen” vermeiden würden. Aber, wenn’s dann hart auf hart kommt, sind wir auch nur Menschen, die gerne ein Theater machen.

 

Wiener Spielwut, [Die] Gretchen 89ff