24.-26.4./29.4.-1.5.

 

aufgrund der aktuellen Situation ist die Veranstaltung leider ABGESAGT!

HÖHLENBRÜTER

EINE WIENER SPIELWUT THEATERPRODUKTION IN KOOPERATION MIT HEFORSHE VIENNA

Stückentwicklung | Kooperation HeForShe Vienna und Wiener Spielwut

Termine:  24., 25., 26.04.2020
               29., 30.04 und 01.05.2020 
— Beginn jeweils 19:30

Einlass ab 19:00, EUR 17,- — Karten an der Abendkasse oder über ticketgretchen.com

Ein Forscherteam ist auf einer Expedition, um in einer entlegenen Gegend nach einem seltenen Zwitterwesen, einem Blutegel, Ausschau zu halten. Während der Suche nach „Euhirudinea“ in der dunklen, verwinkelten Höhle kommt es zwischen den Anwesenden zu Auseinandersetzungen, die unter anderem aufgrund stereotypen Geschlechterzuschreibungen zur Eskalation führen. Trotz der Unstimmigkeiten müssen die Forscher*innen einen Weg finden, um gemeinsam einen Weg aus der Höhle zu finden und Freiheit zu erlangen.

Präsentiert wird das Theaterstück zusammen mit unterschiedlichen Podiumsdiskussionen zu folgenden Themengebieten und Terminen:

- 25.4.Girl on Girl Hate - Über den Begriff der "Stutenbissigkeit"
- 29.4. —  Body Politics - Über Schwangerschaft & Abtreibung
- 30.4. — Glass Ceiling - Struktureller Sexismus in der akademischen Branche

Idee und Konzept: Wiener Spielwut | Regie: Miriam Ohlmeyer & Silvius Sonvilla | Text: Tara Meister |Bühne: Elina Irene Louise Sjöwall | Kostüm: Felicia Münch | Produktionsleitung: Isabell Bröker | Künstlerische Leitung: Lisa Maier | Schauspiel: Lisa Maier, Marius Grabher, Jennifer Gross, Isabelle August, Johannes Ayrle, Sabine Hödl
 
****************************************************************
 

Wiener Spielwut produziert Kunst- und Kulturveranstaltungen in Wien und bietet eine
Plattform für Kulturschaffende.
Geleitet wird der Verein von vier Frauen: Isabell Bröker, Sabine Hödl, Lisa Maier und Rosanna Stark, die 2016 das Kollektiv und 2018 den Verein Wiener Spielwut als Plattform zur Förderung darstellerischer Künste gegründet haben.

Wiener Spielwut macht es sich zur Aufgabe, mit anderen Kulturschaffenden innovative Ideen umzusetzen und neue Formate für darstellende Künste zu explorieren. Hierbei arbeiten sie in der florierenden Wiener Off-Theater-Szene und versuchen mit jedem Projekt, neuartige Akzente zu setzen.
Das dezidierte Ziel des Kulturvereins ist eine schrittweise Ausweitung der Projekte und Aktivitäten. Der Verein will zum einen Sprechtheater schaffen, das über die konventionelle Praxis hinausgeht, zum anderen Kulturveranstaltungen, die verschiedenste Kunstformen einschließen. Innerhalb der künstlerischen Projek- te ist in erster Linie wichtig, dass aktuelle politische Geschehnisse aufgegriffen werden.

***************************************************************

HeForShe Vienna

HeForShe Vienna ist ein 2016 gegründeter Verein zur Unterstützung
der HeForShe-Kampagne der Vereinten Nationen (UN) für die gesellschaftliche Gleichstellung und Gleichwertigkeit der Geschlechter. Der Verein ist politisch unabhängig und ausschließlich ehrenamtlich organisiert.
Das Ziel des Vereins ist es, die UN Women Kampagne auch in Österreich institutionell zu verankern und den damit verbundenen Werten und Prinzipien eine starke Stimme zu verleihen. In Anlehnung an die Botschaft der HeForShe-Kampagne widmen sie sich verstärkt der Rolle des Mannes* im Kampf für Geschlechtergleichstellung. HeForShe Vienna ist davon überzeugt, dass eine tatsächliche und langfristig nachhaltige Gleichstellung der Geschlechter nur erreicht werden kann, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Dazu braucht es das Engagement von Frauen* und Männern* gleichermaßen.

Wiener Spielwut